• Steigen Sie ein, als Flugschüler!

    Steigen Sie ein, als Flugschüler!

 
 

Ein Flugplatz mit Geschichte

Historie

Das erste Osnabrücker Segelflugzeug "Berolina" auf der Atterheide wird montiert (1927)
Die "Berolina" vor dem ersten Start auf der Atterheide (1927)
Der beschädigte "Berolina" 1927, Pilot: Hubert Schleisiek Pressebericht aus dem Bersenbrücker Kreisblatt vom 29. April 1927
Grunau 9 wird aufgerüstet Atterheide (1937) Links von der Grunau 9: Segelfluglehrer Heinz Baumeister

Die Atterheide, heute der Verkehrslandeplatz des Aero Club Osnabrück mit regen Motorflugbetrieb und Ausrichtungsort einer Vielzahl von Motorflug-Veranstaltungen, ist nicht erst seit der offiziellen Eröffnung am 25. April 1959 Flugplatz, sondern kann schon auf eine wesentlich längere fliegerische Tradition zurückblicken. Als Mitte der 20er Jahre der Luftsport in Osnabrück wieder auflebte, bildete sich neben dem Motorflug auch eine Segelfluggruppe, die Jungflieger-Gruppe im "Ring der Flieger".

In Osnabrück und Umgebung begann der Segelflug mit der "Wiedererweckung des Luftsportes" im Jahr 1925 durch den "Ring der Flieger" und dem Aufruf des damaligen Vereinsvorsitzenden des Osnabrücker Verein für Luftfahrt, Bankdirektor Stolcke vom 21. Februar 1925. 1926 konnten die "Jungflieger" einen bereits zum Teil fertigen Schulgleiter "Berolina'" erwerben, der dann von den Mitgliedern selbst fertiggebaut wurde. Der Gleiter war im Frühjahr 1927 einsatzbereit und sollte am 23. Mai 1927, dem Geburtstag Otto Lilienthals, seine ersten Starts machen. Da die Netterheide in Haste, der Flugplatz der Osnabrücker Flieger in jenen Jahren, als ebenes Gelände für die damals übliche Startart - Gummiseilstart - nicht geeignet war, fand man nach einigem Suchen das Gelände auf der Atterheide, wo sich ein flacher Hang nach Süden für Gummiseilstarts mit Schulgleitern anbot

Es sollte nicht lange dauern, bis der einzige Schulgleiter von dem Osnabrücker Flieger Hubert Schleisiek bei einer Landung so stark beschädigt wurde, daß erst einmal wieder für ausreichende Werkstattarbeit gesorgt war.

Nachdem 1935 im Rahmen der Wehrmachtsaufrüstung die Netterheide mit Kasernen zugebaut wurde und für den Luftsport nicht mehr zur Verfügung stand, wurde auf einer Vielzahl von Segelfluggeländen geschult, und so wurde auch die Atterheide verstärkt für Gleitflüge bis zur "A-Prüfung" genutzt.

Ein Osnabrücker Schulgleiter "Grunau 9" wird von der Flieger-HJ unter der Aufsicht von Segelfluglehrer "Seppl" Mees zusammengebaut, um anschließend mit einem Gummiseil gestartet zu werden. Auch der beim Osnabrücker Reichbahn-Ausbesserungswerk unter der Aufsicht des Fluglehrers Heinz (Heini) Baumeister gebaute Schulgleiter konnte 1936 auf der Atterheide seine ersten Luftsprünge absolvieren und wurde, wohl nach seinem Erbauer. "Waldheini" getauft. Auszug aus dem Flugbuch von Willi Böhler, Osnabrück, mit der Eintragung von 7 Starts mit dem Schulgleiter "Grunau 9 - Schädelspalter" auf der Atterheide. Neben dem Segelflug veranstalteten auch die Modellflieger Wettbewerbe auf der Atterheide, wie eine Osnabrücker Zeitung 1937 berichtete. Pressebericht Modellfliegen auf der Atterheide 1937 Für 1938 und dann später während des 2. Weltkrieges konnten bisher noch keine Nachweise einer fliegerischen Tätigkeit festgestellt werden.

Demnach fand für etwa 20 Jahre kein Flugbetrieb mehr auf der Atterheide statt. Erst 1958 begannen zaghafte Versuche des neu gegründeten Aero Club Osnabrück, mit einer Piper J3C den Platz für Motorflugbetrieb zu testen, die dann am 25. April 1959 zur offiziellen Zulassung und Einweihung der Atterheide als Motorfluggelände führten. Quellenangaben Rabe, Hanns Gerd Geschichte des Osnabrücker Flugwesens 1911 - 1939, Osnabrück 1969 Osnabrücker Verein für Luftfahrt e. V. Jahresberichte von 1969 - 1998 (Eigenverlag OVfL) Hermeling, Manfred Dokumentation zum 75. Jubiläum des OVfL 1909 - 1984 (Eigenverlag OVfL, Osnabrück 1984) Franke, Walter; Hermeling, Manfred Segelflug in Osnabrück 1925 - 1945 Osnabrück 1991 (Eigenverlag) Bersenbrücker Kreisblatt 1927 Böhler, Willi, Dokumente, Fotos, Berichte Frauenheim, Martin, Hagen aTW Regionale Luftfahrtsammlung Hermeling, Manfred, Hasbergen Regionale Luftfahrtsammlung Baumeister, Heinz, Osnabrück Fotos, Dokumente, Berichte Gespräche und Interviews mit aktiven und ehemaligen Fliegern aus dem Raum Osnabrück.


Checkliste

Wetter